Rundholzbrücken

Bild1 Der Landesbeirat Holz NRW und der Landesbetrieb Wald und Holz NRW haben typisierte Statiken und Konstruktionen für Schwerlastbrücken aus Rundholz für den forst- und landwirtschaftlichen Wegebau entwickelt.

Infoflyer und Info-CDs (Beschreibung und Fotos von aktuellen Bauprojekten) können kostenfrei angefordert werden.

Weiterhin steht für interessierte Aussteller (z.B. Präsentation einer Innung usw. auf einer Messe) ein Rolldisplay zur Verfügung (2 Meter x 1 Meter)

Die technischen Unterlagen für die Rundholzbrücken für eine Spannweite bis 6 Meter, 9 Meter und 12 Metern können jeweils zu einen Preis von 86,-€ erworben werden.

Bild2 Bild3

Die technischen Grundinformationen zur Rundholzbrücke:

Nutzbarkeit: Schwerlastfahrzeuge bis 60 t zulässiges Gesamtgewicht gemäß DIN-Fachbericht 101.

Spannweiten: typisierte Statik und Konstruktionen liegen vor für bis 6 m, 9 m und 12 m Spannweiten.

Tragwerk: Längstragwerk, unbehandelte entrindete Fichten-, Lärchen-, Tannen- oder Douglasien-Rundholzstämme mit einem Mittendurchmesser zwischen 45 - 75 cm. Quertragwerk, unbehandelte Kanthölzer aus Lärche oder Douglasie.

Belag: imprägnierte Furnierschichtholzplatte; 3 cm, Bitumenbahn, Verschleißschicht; imprägnierte Furnierschichtholzplatte; 3 cm